So bäckt man Erfolg

Das Netzwerktreffen im Juni führte uns in die Backstube von Katja Grünler-Erchinger in Oranienburg. Die ursprünglich gelernte Floristin ist heute aus Liebe zu süßen Kreationen Konditormeisterin und Betriebswirtin. Und seit 2018 ausgezeichnete Unternehmerin des Landes Brandenburg. Wie sie das geschafft hat, berichtete sie den anwesenden Netzwerkfrauen.

Morgens um 3 Uhr beginnt der Tag für die Mutter eines fünfjährigen Sohnes und Ehefrau eines ebenfalls selbstständigen Fleischermeisters. „Gefühlte 80 Stunden“ sitzt sie über den Zahlen im Büro und kontrolliert die Prozesse. Ihr bisher größter Kraftakt war nach eigenen Worten der Bau des neuen Produktionsgebäudes (Investition: 600.000 €) und die offizielle Firmenverlegung von „Grünlers Backstube“ von Borgsdorf nach Oranienburg. Katja Grünler-Erchinger beschäftigt 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an drei Standorten tätig sind. Arbeitsabläufe bespricht sie mit ihnen beim täglichen gemeinsamen Frühstück. Ihre nächsten Ziele: noch mehr natürliche Produkte kreieren und selbst in der Produktion werkeln. Wir durften bei einem Rundgang erfahren, was das bei tropischen Temperaturen bedeutet. Bei einem liebevoll angerichteten Abendbuffet netzwerkte es sich anschließend erfolgreich, vor allem mit wiederum drei Gastfrauen: einer Pflegefachfrau, einer Expertin für Werbemittel und einer potenziellen Gründerin in der Orientierungsphase.

Text: Manuela Röhken und Dagmar Möbius

Fotos: Steffi Rose